Gastredner

Jan Sokol






Jan Sokol
, 1936 in Prag geboren, hat als Mechaniker und Software-Entwickler gearbeitet und außerdem Texte aus verschiedenen Sprachen übersetzt. Er gehörte zu den Unterzeichnern der Charta 77. 1990 wurde er zum Parlamentsabgeordneten gewählt. Er war auch stellvertretender Parlamentsvorsitzender.

 

Ab 1992 lehrte er Philosophie, Anthropologie und Ethik an der Prager Karls-Universität. 1998 hatte er für kurze Zeit das Amt des Bildungsministers inne, und 2003 kandidierte er für das Amt des Präsidenten der Republik Tschechien. Im Winter 2009/10 lehrte er Menschenrechte und Ethik am Centre for the Study of World Religions der Harvard University, USA.

 

Zu seinen jüngsten (auf Tschechisch erschienenen) Büchern zählen Ethik und Leben – eine kleine Philosophie des Menschen (2010), Macht, Geld und Gesetz (2007), Zeit und Rhythmus (2004) und Der Mensch als Person (2002); auf Englisch erschien das Werk Thinking about Ordinary Matters, auf Deutsch Mensch und Religion (2007).

 

Seine Webseitenadresse: www.jansokol.cz